Studio MACH

Ort: Zürich

Aufgabe: Entwurf und Detailplanung

Zusammenarbeit: Aebischer & Bovigny, Lausanne


2019 zog MACH in neue Räumlichkeiten an der Hardturmstrasse in Zürich. Das freistehende Gebäude mit Jahrgang 1967 liegt direkt an der Limmat, die umlaufenden Fensterbänder im vierten Stock geben den Blick auf den Fluss frei. Der offene Grundriss umfasst 260 m2 und ist in zwei Zonen unterteilt. 
Entlang der Fenster befindet sich die Konzentrations-Zone mit den Arbeitsplätzen. Die sechs Kojen werden visuell und akustisch durch Trennwände mit Stoffbezug strukturiert.

Im Rauminneren wurde eine Kommunikations-Zone geschaffen. Dieser multifunktionale Bereich steht für Meetings, Workshops, Events und gemeinsame Mittagessen zur Verfügung. Er zeichnet sich durch eine 21Meter lange Schrankwand aus Eichenholz aus, in welcher Garderoben, Küche und Lager integriert sind. Der offene Raum lässt sich durch einen akustischen Vorhang unterteilen. Der flexibel erweiterbare Tisch des Designers Charles Jobs und die Bar aus weissem Carrara-Marmor dienen auch als Treffpunkt der MACH Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Zwischen beiden Zonen liegt eine Schicht mit mobilen Glasschiebepaneelen. Diese ermöglichen eine Trennung und bieten zudem durch aufsetzbare White Boards eine frei bespielbare Fläche.

Zum Studio gehört auch das Design Center im Untergeschoss mit einer Fläche von 60m2. Die Materialausstellung und die Werkstatt mit 3D-Drucker bieten einen weiteren Meeting-Raum und sind wichtige Bestandteile des Architekturbüros.