Beauty Department

Ort: Zürich

Aufgabe: Entwurf, Detailplanung

Zusammenarbeit: Killer Interior AG, Lupfig


Das Beauty Department von Jelmoli liegt prominent im Erdgeschoss an der Bahnhofstrasse Zürich. Um diesem repräsentativen Eingang zum Haus Jelmoli eine neue frische Erscheinung zu geben, veranstaltete Jelmoli einen Wettbewerb zum Re-Design von 1300 qm high-end Retailfläche. MACH überzeugte durch ein architektonisch klares Konzept mit Fokus auf die Customer Experience mit einer klaren Ordnung, einer Erhöhung des Kundenerlebnis und dem Einbringen einer angenehmen Natürlichkeit. Als House of Brands bietet Jelmoli eine Plattform, auf der sich internationale Luxusmarken perfekt darstellen können. Gleichzeitig zeigt ein neuer Beauty Market im Zentrum, dass Jelmoli als Kurator mit Innovation und Kompetenz globale Strahlkraft innehat.

Die Gestaltung des Beauty Departments spricht stark mit der Architektur des Hauses. Anstatt bestehende Strukturen zu verstecken, nutzt der Entwurf sie als Orientierungselemente. Edle Materialien wie Marmor und Kupfer werden mit hellem Ahornholz kombiniert und spiegeln die natürliche Eleganz von Jelmoli wider. Peripher sind die verschiedenen Beauty Brands mit ihren Shop in Shops angeordnet. Über einen teilweise zurückversetzten Fries werden die Läden akzentuiert und präsentieren sich in einem einheitlichen Rahmen. Offene Bereiche ziehen als „Vorgärten“ Besucher auf die jeweilige Brandfläche. Die Luxusmarken konnten von der Gesamtanlage begeistert werden und bringen ihre neuesten Konzepte und Produkte mit. 

Das Herzstück des Projekts ist der Beauty Market. MACH entwickelte ein Raumgitter, in dem flexibel wechselnde Inszenierungen gespielt werden können: Sei es eine interaktive Beratung, eine Föhn-Bar oder eine Modenschau, der Beauty Market bietet eine Bühne für die gesamte Beauty-Welt. Im Zentrum dieses Beauty Markets steht ein neuer Brunnen. Hier können Kundinnen und Kunden sich eine Erfrischung gönnen und die neuesten Produkte live ausprobieren.